Hier geht es zu Ihrer Traumküche »
^

Deutschland baut um – Machen Sie mit!

Vom winzigen Funktionsraum zum wohnlichen Hauszentrum: Auch aus Ihrer kleinen Reihenhausküche lässt sich viel machen. 
Wir beraten Sie gerne!

Etwa drei Millionen Reihenhäuser gibt es in Deutschland. Oft mit viel zu kleinen Küchen, meist kaum größer als acht oder neun Quadratmeter. Genau hier hat der Verbund führender Küchenspezialisten DER KREIS in Zusammenarbeit mit den Hochschulen in Coburg und Wismar seine vielbeachtete Studie angesetzt. Die Wohn- und insbesondere die Küchensituation in Reihenhäusern der 60er-, 70er- und 80er-Jahre entspricht in mehr als der Hälfte aller Häuser icht mehr den gewachsenen Ansprüchen der Bewohner.

Neuer Glanz für wenig Geld

Küchenlifting – was ist das eigentlich? Das beliebte Thema ist im Kommen und bei vielen Küchenfachhändlern sehr gefragt: Statt einer komplett neu geplanten Küche bekommt die alte Küche einen neuen Look, indem einige Elemente erneuert werden. Viele Kunden kommen so zu ihrer Wunschküche und sparen dabei einen großen Teil der Kosten ein.

Auch wenn eine Küche gut gepflegt wurde, verliert sie nach mehreren Jahren Benutzung ihren Reiz. Hitze, Fett und Abrieb lassen Fronten und Arbeitsplatten das Alter ansehen. Dazu kommt in den meisten Fällen noch, dass die Elektrogeräte veraltete Stromfresser sind. Und das Design aus vergangenen Jahrzehnten trägt auch nicht unbedingt zum Wohlfühlfaktor bei. Wenn der Korpus, also die Küchenschränke, noch gut erhalten ist – und das ist bei Qualitätsküchen auch nach Jahren noch der Fall – dann ist ein Küchenlifting die ideale Lösung.

 

Viel Potential für weniger Geld

Dabei gibt es nicht nur den finanziellen Vorteil. Ein Küchenlifting nimmt deutlich weniger Zeit und Planung in Anspruch als der Komplettaustausch einer Küche. Die Küche kann während des Umbaus außerdem genutzt werden. Wer auf eine ganz neue Küche verzichten kann, spart wertvolle Ressourcen.

Die Küchenmodernisierung kann eher klein ausfallen und damit zu einem schmalen Budget passen oder auch umfangreicher sein und der Küche ein völlig neues Gesicht geben. Sehr viel Gestaltungspotential bietet ein Austausch der Schrankfronten. Mit neuen Farben kann die Küche an moderne Designs angepasst werden und wieder voll im Trend liegen. Noch mehr Möglichkeiten bieten die verschiedenen Materialien: Wer eine Küche im Landhausstil mit eher heimeligem Flair bevorzugt, kann sich für Fronten aus Echtholz entscheiden. Glänzender Farblack gibt der Küche einen sehr klaren, modernen Stil. Eine Front aus Glas wirkt sehr edel und lässt sich außerdem gut reinigen.

Innere Werte

Es kommt nicht nur auf die Oberfläche an – das gilt auch bei Küchen. Ein neues Innenleben kann einer alten Küche dazu verhelfen, wesentlich rückenfreundlicher und ergonomisch sinnvoll zu sein. Innenauszüge, Karussell und Apothekerschrank sorgen dafür, dass alles leicht erreichbar ist und schaffen mehr Stauraum. Wer kleine Kinder hat, kann die Küche mit abschließbaren Schubladen und Schranktüren sicher machen. Ein ganz großes Plus beim Küchenlifting sind neue Geräte. Elektrogeräte mit einer hohen Energieeffizienz verbrauchen wenig Strom und senken damit die Nebenkostenabrechnung. Mehr Komfort und technische Raffinesse bringen mehr Spaß beim Kochen und erleichtern die Arbeitsabläufe. In diesem Bereich sind beispielsweise Kombigeräte wie ein Dampfgarer im Backofen sehr im Trend – gesundes Kochen mit schonender Gartechnik wird so ganz einfach. Beim Kühlschrank darf es ebenfalls ein Upgrade in technischer wie optischer Hinsicht sein. Dabei muss das Gerät nicht hinter einer Schrankfront verschwinden, ein farbiger Solitär bringt viel Abwechslung in den Raum.

Deutlich aufgewertet wird die Küche mit hochwertigen Arbeitsplatten. Favoriten sind aktuell Natursteine wie Granit oder auch hygienisches Glas, das in verschiedenen Einfärbungen farblich an die Fronten angepasst werden kann. Einen Stil, der sehr clean ist, erreicht man mit einer Oberfläche aus Beton. Das Material liegt sehr im Trend und wird oft verarbeitet. Aber auch die klassischen Arbeitsplatten aus Schichtstoff sehen gut aus und sind dabei kostengünstig.

 

Eine Küche besteht aus mehr als Schränken und Elektrogeräten. Die Erneuerung von Nischenrückwänden, Fliesenspiegeln und Beleuchtung rundet das neue Erscheinungsbild der Küche ab. Alte Fliesen mit Mustern und Farben aus Großmutters Zeiten passen nicht mehr zu einer schicken Lack- oder Glasfront. Diese kann man mit Fliesenlack farblich anpassen oder auch dünne Platten über die Fliesen montieren, zum Beispiel in Glasoptik. Eine frische Optik wird auch von einer alten Spüle mit wackligen Armaturen gestört. Glänzende Spülen aus Keramik, Mineralstein oder Edelstahl haben mehrere Becken und lassen den wichtigen Gebrauchsgegenstand edel wirken.

Nicht für jeden ist die Küchenmodernisierung die ideale Lösung, wer jedoch seine noch gut erhaltene Küche wieder auf den neuesten Stand bringen und optisch aufwerten will, liegt mit einem Küchenlifting genau richtig.